Erst prägen Menschen Gebäude, dann prägen Gebäude Menschen

 

PHYTEC errichtet im Wirtschaftspark Mainz-Hechtsheim den PHYTEC Technologie Campus®. Am 27.04.2018 war Spatenstich für die ersten beiden Gebäude mit 10.000 m² Büro- und Produktionsfläche. Damit schafft der Mikroelektronik-Hersteller den notwendigen Raum, auch in Zukunft Trends in der Embedded Branche zu setzen und zu gestalten.

Auch mit dem Bau setzt PHYTEC Trends und hat ein Standard-Gebäude für den Mittelstand konzipiert, das flexible, komfortable, kosteneffiziente und nachhaltige Gewerbeflächen für Büro und Produktion bietet. Die Pläne für den MittelstandsGewerbeBau werden hier auf dieser Seite offengelegt.

Der MittelstandsGewerbeBau ist besonders...

 

  • ...flexibel: Der deutsche Mittelständler entwickelt sein Kerngeschäft stetig weiter, der zukünftige Platzbedarf ist schwer planbar. Deshalb ist die Fassade des MittelstandsGewerbeBaus auf allen drei Ebenen für Produktion und Büroarbeitsplätze geeignet. Vier separate Einheiten mit getrennter Installation pro Gebäude und Geschoss ermöglichen eine einfache Änderung und Anpassung der Nutzung.

  • ...komfortabel: Der Mitarbeiter ist im Mittelstand meist die wertvollste Ressource. Tageslicht, angenehmes Klima und Luftqualität, Akustik und Schallschutz führen zu angenehmen Arbeitsplätzen im Büro und in der Produktion. Deshalb ist der MittelstandsGewerbeBau mit einer diffusionsoffenen Außenfassade und großflächiger Verglasung konzipiert. 80 Prozent der Fläche sind durch Tageslicht beleuchtet und im gesamten Gebäude erfolgt die Heizung und Kühlung über die Fußböden. Decken und Fassaden aus Holz sorgen für die Regulierung der Luftfeuchtigkeit. Zudem wird das Gebäude im Hinblick auf effiziente Arbeitsprozesse entwickelt; kurze Wege zwischen Büroarbeitsplätzen und Produktion, große, zusammenhängende Flächen und Regalsysteme über drei Etagen nutzen den Platz optimal.

  • ...kosteneffizient: Neben den Personalkosten sind die Raumkosten meist mit Abstand die größten Kostenblöcke eines Unternehmens. Niedrige Raumkosten - sowohl in der Erstellung als auch im Unterhalt - stärken die Wettbewerbsfähigkeit im Internationalen Markt. Der MittelstandsGewerbeBau setzt auf einen hohen Grad an Vorfertigung und Standardelemente, zum Beispiel für Dach und Fassaden. Feste Rastermaße ohne Knicke und Schnörkel ermöglichen einfache Installationen. Durch geschickte Optimierung werden Aufwände reduziert. So liegt zum Beispiel das oberste Stockwerk maximal sieben Meter über dem Erdgeschoss, wodurch niedrigere Brandschutzanforderungen erfüllt werden müssen.

  • ...nachhaltig: Jeder Unternehmen trägt große Verantwortung für die Gesundheit seiner Mitarbeiter, für den sorgsamen Umgang mit Ressourcen und den Schutz von Umwelt und Natur. Für den Bau des MittelstandsGewerbeBaus kommt ein Tragwerk aus Stahlbeton als robuster Baukörper zum Einsatz. Die Fassade besteht aus Holz-Fachwerk als nachwachsender Rohstoff und die Dämmung der Bodenplatte erfolgt mit Glasschaumschotter, der aus aufgeschäumtem Altglas hergestellt wird. Hohe Dämmwerte und ein Blockheizkraftwerk zur Stromversorgung - inklusive Nutzung der Abwärme - sorgen für niedrige Energiekosten und höchste Effizienz.

Verfolgen Sie den Baufortschritt hier weiter. Oder sprechen Sie mit uns über Ihr Bauprojekt.